Wer steht hinter online-kurs.ch?

Die Initianten von online-kurs.ch

Martin Frauchiger

Newplacement und Leadership


Martin Frauchiger ist Inhaber der Favore GmbH mit Angeboten im Bereich Bildung (Newplacement, Leadership) und Team-Entwicklung (lagomaggiore.cruises). Die Firma hat den Sitz in Luzern. 

In den Angeboten kommen 25 Jahre Arbeitserfahrung in Coaching und Vermittlung von Stellensuchenden, in Entwicklung und Evaluation von Workshops und in Abteilungs- und Geschäftsleitungsfunktionen im Bereich zum Ausdruck.

Der didaktisch, methodisch und inhaltlich überzeugende Aufbau der Angebote ist auch das Ergebnis seiner Aus- und Weiterbildungen: Ausbilder FA, MAS Management, Dipl. Individualpsychologie, Personalberater RAV, Sozialpädagoge HF, Milchtechnologe EFZ.

(Mehr Informationen im LinkedIn-Profil)

Martin Frauchiger ist Inhaber der Favore GmbH mit Angeboten im Bereich Bildung (Newplacement, Leadership) und Team-Entwicklung (lagomaggiore.cruises). Die Firma hat den Sitz in Luzern. 

In den Angeboten kommen 25 Jahre Arbeitserfahrung in Coaching und Vermittlung von Stellensuchenden, in Entwicklung und Evaluation von Workshops und in Abteilungs- und Geschäftsleitungsfunktionen im Bereich zum Ausdruck.

Der didaktisch, methodisch und inhaltlich überzeugende Aufbau der Angebote ist auch das Ergebnis seiner Aus- und Weiterbildungen: Ausbilder FA, MAS Management, Dipl. Individualpsychologie, Personalberater RAV, Sozialpädagoge HF, Milchtechnologe EFZ.

(Mehr Informationen im LinkedIn-Profil)


Sandra Frauchiger

Management


Sandra Frauchiger

Ausbilderin mit eidg. Fachausweis,
eidg. dipl. Wirtschaftsprüferin,
Betriebswirtschafterin HF

Sandra Frauchiger ist Inhaberin der FS Beratung & Treuhand GmbH mit Sitz in Luzern, zu welcher auch online-kurs.ch gehört.

Rechnungswesen ist Ihre Leidenschaft. Nach langjähriger Tätigkeit in national und international tätigen Prüfungsgesellschaften, hat sie sich ganz auf das optimale Vermitteln von Lerninhalten rund um die Rechnungslegung und Controlling konzentriert.

Dank dem Fachausweis Ausbildnerin ist sie nicht nur Fachspezialistin, sondern weiss auch, wie Lerninhalte optimal an Lernende weitergegeben werden können. Die langjährige Unterrichtspraxis verleiht ihr die nötige Nähe zu den Lernenden.

Ihr Fokus liegt auf dem einfachen und unterhaltsamen vermitteln von komplexen Sachverhalten, damit möglichst viele Menschen einen Zugang zu diesem wichtigen Wissen erhalten.



Qualität


Wir bauen auf Qualität!

Unsere Kursinhalte entstanden in Zusammenarbeit mit dem veb.ch, dem führenden Branchenverband für Rechnungslegung und Controlling.
Die Inhalte wurden speziell auf die Bedürfnisse der Arbeitgeber angepasst und sind ausgesprochen praxisnah. Die Teilnehmenden lernen nicht nur die Theorie, sondern die relevanten Meldeformulare auszufüllen und ein einfaches Buchhaltungsprogramm bedienen.

Wir bauen auf Qualität!

Unsere Kursinhalte entstanden in Zusammenarbeit mit dem veb.ch, dem führenden Branchenverband für Rechnungslegung und Controlling.
Die Inhalte wurden speziell auf die Bedürfnisse der Arbeitgeber angepasst und sind ausgesprochen praxisnah. Die Teilnehmenden lernen nicht nur die Theorie, sondern die relevanten Meldeformulare auszufüllen und ein einfaches Buchhaltungsprogramm bedienen.


Flipped Classroom


Was ist der flipped Classroom?

Flipped Classroom hat zum Ziel, mehr Raum für interaktive Zusammenarbeit mit den Lernenden zu schaffen und die klassischen Erklärphasen aus dem Frontalunterricht in das Selbststudium zu verlagern (Kim et al., 2014). Im ursprünglichen Konzept des Flipped Classroom tritt die/der Lehrende selbst im Video oder Audio auf (Mattis, 2015), es kann aber durchaus auch Material mit anderen Akteurinnen und Akteuren angeboten werden.

Das, was sonst in der Veranstaltung stattfindet – nämlich oft das Erklären und Vorstellen neuer Inhalte – soll nach draußen, in die Vorbereitungszeit der Lernenden verlagert werden. Das, was in Veranstaltungen oft zu kurz kommt, nämlich die Vertiefung, die Übung und die Auseinandersetzung der Lernenden mit den Inhalten, soll dort stattfinden, wo auch Lehrende da sind, um dies zu begleiten (Jeong et al., 2016). Das ist mit „Flippen“ gemeint (Roach, 2014).

Was ist der flipped Classroom?

Flipped Classroom hat zum Ziel, mehr Raum für interaktive Zusammenarbeit mit den Lernenden zu schaffen und die klassischen Erklärphasen aus dem Frontalunterricht in das Selbststudium zu verlagern (Kim et al., 2014). Im ursprünglichen Konzept des Flipped Classroom tritt die/der Lehrende selbst im Video oder Audio auf (Mattis, 2015), es kann aber durchaus auch Material mit anderen Akteurinnen und Akteuren angeboten werden.

Das, was sonst in der Veranstaltung stattfindet – nämlich oft das Erklären und Vorstellen neuer Inhalte – soll nach draußen, in die Vorbereitungszeit der Lernenden verlagert werden. Das, was in Veranstaltungen oft zu kurz kommt, nämlich die Vertiefung, die Übung und die Auseinandersetzung der Lernenden mit den Inhalten, soll dort stattfinden, wo auch Lehrende da sind, um dies zu begleiten (Jeong et al., 2016). Das ist mit „Flippen“ gemeint (Roach, 2014).


Weitere Informationen

Partnerseite


Weitere Informationen finden Sie unter: https://online-lehrmittel.ch/


Unsere Werbeportale

Ausbildung-Weiterbildung.ch


Ausbildung-Weiterbildung.ch ist ein Schweizer Bildungsportal mit einer grossen Anbieterauswahl und zahlreichen Tipps für Bildungsinteressierte.

Bildung-Schweiz.ch


Bei Bildung-Schweiz.ch handelt es sich um eine online-Werbeagentur. Es liefert Bildungssuchenden relevante Angebote und Artikel rund um das Thema Bildung. 

weiterbildung.swiss


Weiterbildung.swiss ist das Werbeportal des SVEB, dem Schweizerischen Verband für Weiterbildung.